Allgemein, Events, Fun — 20. Juni 2013 at 06:54

Holi Shit!

by

Holi, The Festival of Colors, India

Bunte Farben, Musik und Sonnenschein machen aus winterbleichen, weiß angezogenen Menschen einen einzigen großen Regenbogen.
Das Holi Festival of Colours zieht im Moment durch die Ecken Deutschlands, wo es mit buntem Farbpulver und viel Musik für gute Laune und gefärbte Menschen sorgt, die allen Wettern zum Trotz durch die Pulverwolken hüpfen.
So weit so gut. Aber was ist Holi überhaupt? Und was sind Bindis, die kleinen Tropfen, die den Festivalbesuchern auf die Stirn geklebt werden?
Die ursprüngliche, echte Form von Holi kommt aus Indien, wo die Leute es jedes Jahr zwischen Februar und März tagelang als ein Willkommensfest für den Frühling feiern. Es ist nicht nur das älteste und farbigste Fest der Inder, das Holi-Festival ist auch ein wahrer Ausnahmezustand: in der Dauer von zwei bis zehn Tagen sind alle Kasten-, Geschlechter- oder Religionstrennungen zwischen den Menschen aufgelöst. Allen geht es nur um eins: den grauen Winter durch bunte Farben, Musik und Tanz zu vertreiben.
Das Fest beginnt vier Tage nach Vollmond mit der rituellen Verbrennung einer Strohpuppe, die die Dämonin Holika darstellen soll. Mythen zufolge wollte Holika ihren Bruder im Feuer verbrennen, wurde dann aber selber von dem Gott Vishnu verbrannt, woraufhin die Menschen das Überleben Prahladas mit bunten Farben feierten.
Deshalb wird in Indien jedes Jahr am zweiten Tag des Festes das Farbpulver, das Gulal, ausgepackt.
Und Bindis? In einigen Teilen Indiens malen sich verheiratete Frauen einen roten Punkt zwischen die Augenbrauen um ihrem Ehemann Treue und Liebe zu versprechen. Für sie ist die Bemalung zwar obligatorisch doch auch andere Frauen kleben oder malen sich ihr drittes Auge auf die Stirn.

Bewaffnet mit Bindi und Farbpulver zogen wir also los, noch in unschuldigem weiß, um zusammen mit den anderen Festivalern  zu Musik und Sonnenschein auf den ersten Farbcountdown zu warten. Als es dann los ging war die ganze Luft voll von farbigem Staub, der sich auf Kleidung und Haut absetzte und das ganze Gebiet in den Inhalt eines Farbmalkastens verwandelte. Vor allem grün und blau waren so penetrant, dass die Schlumpfigkeit selbst nach dem Duschen nicht verschwand.

Das Holi ist ein wahnsinnig toller und bunter Frühlingsanfang, der eigentlich auch hier gefeiert werden sollte, um die schlechte Winterlaune zu vertreiben und die Sonne über Seen und Freibäder zu locken.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Leave a Reply

— required *

— required *